Wellness Massage – Einklang von Körper, Seele und Geist

Massagen sind die ideale Möglichkeit für Sie, Entlastung bei bestimmten Krankheitsbildern zu finden oder sich einfach ganz tief zu entspannen. Ob Sie vom Alltagsstress abschalten möchten oder Hilfe bei verschiedenen Krankheiten suchen – meine Massagen bringen Sie auf den richtigen Weg.

Die Wirkungsweise einer Wellness Massage

Mithilfe wohlriechender ätherischer Aromaöle, sanfter Berührungen und meiner Erfahrung verhelfen Ihnen die Massagen zu einem ganzheitlichen Wohlfühl-Erlebnis, das zu einer tiefen Entspannung führt und sich wärmend und belebend auf Körper und Seele auswirkt. Während die hochwertigen Öle durch ihre sehr feine Molekülstruktur tief in das Geweben und den Blutkreislauf eindringen, wirken die verschiedenen Arten der Massage genauso auf den Körper ein, wie Ihre individuellen Bedürfnisse es erfordern. Beispiele hierfür sind:

  • Kneten und Klopfen bei Muskelverspannungen
  • Streichen und Ausstreichen bei Verhärtungen der Muskulatur
  • Reiben bei neurologischen Störungen
  • Häufig werden diese Massageformen kombiniert, um ein ganzheitliches Ergebnis zu erbringen

Vor einer Massagenbehandlung steht ein umfassendes Gespräch zu Ihrer gesundheitlichen Vorgeschichte (Anamnese). Hierbei wird festgestellt, welche Form der Massage für Sie die beste ist.
Am Anfang jeder Massage steht dann zunächst ein umsichtiges Herantasten, um genau zu erspüren, was Sie und Ihr Körper im Moment brauchen. Darauf baut die Massage anschließend auf und wird präzise auf das abgestimmt, was behandelt werden muss. Der Grundsatz dabei lautet: So stark wie nötig und so schwach wie möglich.

Bei welchen Krankheiten und Symptomen ist eine Massage sinnvoll?

Massagen unterstützend und beruhigend bei folgenden Erkrankungen:

  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Arthrosen und rheumatische Erkrankungen
  • Atemwegserkrankungen wie Asthma oder chronische Bronchitis
  • Hautkrankheiten
  • Chronischer Schmerz
  • Neurologische Störungen wie Multiple Sklerose, Morbus Parkinson oder Wahrnehmungsstörungen
  • Psychosomatische Probleme und Überlastungsreaktionen wie Burnout

Es gibt jedoch auch Krankheiten, bei denen Massagen nicht anzuraten sind, etwa Thrombosen oder fiebrige Infekte. Falls Sie Zweifel haben, fragen Sie zunächst Ihren Arzt.

Wohltuende Eigenschaften der Massage

Die Kombination der Massage vom erfahrenen Profi mit wunderbaren ätherischen Ölen ist die perfekte Basis für ein Massageerlebnis, das Ihren Körper, Ihre Seele und Ihren Geist gleichermaßen positiv anspricht:

  • Die richtigen Handgriffe lockern die Muskulatur und regen die Durchblutung an
  • Stauungen in Zell- Und Lymphgewebe werden behoben
  • Verklebtes Narbengewebe lässt sich lösen
  • Massagen wirken schmerzlindernd
  • Verbesserung der Körperwahrnehmung, was bei Depressionen und Angststörungen hilfreich ist
  • Die Einbeziehung der Aromaöle regt das Wohlgefühl an und sorgt für ein intensives Wahrnehmen der gesamten Massagesituation
  • Der kontinuierliche Hautkontakt stärkt die Eigenwahrnehmung und somit ein positives Verhältnis zum eigenen Körper – gerade dann, wenn diese Verhältnis durch Schmerzen oder Verspannungen belastet ist. Massagen bauen Verspannungen ab bzw. wirken schmerzlindernd und verhelfen Ihnen dadurch zu einem sehr schönen Erleben Ihres Körpers, wenn Sie es am dringendsten brauchen.

Tun Sie sich etwas Gutes mit einer Wellness Massage und sprechen Sie mich an. Wie kann ich Ihnen helfen?